Welche Frau möchte sie nicht? Die Rede ist von einem festen Bauch, straffen Beinen und einem knackigen Po. Sie legen Wert auf ein gepflegtes Äußeres aber eine Sporteinheit mag nicht recht in Ihren Zeitplan passen? Sie möchten Arbeit, eventuelle Kinder und Zeit-für-sich unter einen Hut bringen und sehen die Zeit für die An- und Abreise in ein Fitnessstudio als pure Verschwendung. In einem teuren Studio macht Ihnen darüber hinaus das Trainieren umringt von schwitzenden Fremden keinen Spaß. Was tun? Die Antwort: Machen Sie Ihre eigenen vier Wände zu Ihrer ganz persönlichen Workoutzone, in der Sie unbeobachtet und in Ihrem Rhythmus dem Speck an den Kragen gehen können.

Um Ihnen die Suche nach dem für Sie passenden Training zu erleichtern, haben wir für Sie www.BauchBeinePoFit.com ins Leben gerufen.

Die besten 10 DVDs für Ihr Bauch-Beine-Po Training zu hause

Bild

zu Amazon
Workout
Bild Workout
Jillian Michaels – Bauch, Beine, Po intensiv *
Barbara Becker – B. fit in 30 Tagen *
Bauch, Beine, Po – basic mit Core-Training *
Tracy Anderson – Metamorphosis, Körpertyp: Omnizentrisch, Problemzonen: Bauch, Beine & Po *
Mel B. – Totally Fit *
Fit for Fun – Bauch, Beine, Po Power-Workout *
Bauch Beine Po Workout – Mit Spaß den Body stylen *
Yoga – für Bauch, Beine, Po *
Bauch, Beine, Po – intensiv mit core-training *
Bauch, Beine, Po *

* = Affiliatelinks / Bildquelle: Amazon Partnerprogramm

Mit welchen Workouts kann ich meine Bauch-Beine-Po Zone in Form bringen?

Gewichte zu stemmen gehört für viele Frauen nicht zur Vorstellung von einem abwechslungsreichen Trainingsprogramm. Viele scheuen aus den verschiedensten Gründen den Gang ins Fitnessstudio. Es gibt jedoch noch viele weitere Möglichkeiten, um den Körper zu formen, ihn fit zu halten und Gewicht zu verlieren. Und das, ohne sich in einem Fitnessstudio einzuschreiben oder einschlägige Kurse zu besuchen. Versuchen Sie es mit Fitnesseinheiten in Ihrem eignen zu Hause. Sie haben unter anderem die Wahl zwischen:

  • Aerobic: Ausdauertraining mit Choreographie, verbrennt Fett und strafft den Körper
  • Step Aerobic: Aerobic unter Zuhilfenahme eines Steppbretts, trainiert besonders die Muskeln in Po und Beinen
  • Dance Aerobic/ Dance Workout: Aerobic mit Tanzelementen
  • Pilates: sanftes, aber nicht zu unterschätzendes Training, das die Muskulatur kräftigt
  • Zumba: Fitness- und Tanzübungen zu spritzigen, vorwiegend lateinamerikanischen Rhythmen
  • Bauch-Beine-Po Workout: Trainiert speziell die Problemzone BBP
  • Fatburner Workout: Fitnesstraining mit dem Schwerpunkt Fettverbrennung
  • Ganzkörper Workout: Workout, das den ganzen Körper mit einbezieht
  • Core Training: Trainiert die tiefliegenden Muskeln im Rumpf
  • Callanetics: sanfte, sich wiederholende Bewegungen stärken die Muskulatur und straffen den Körper
  • Bollywood Workout: Indisch angehauchte Fitnessübungen zu Bollywood-Musik
  • Ballett Workout: Training mit aus dem Ballett entlehnten Übungen
  • Bellydance Workout: Bauchtanz-Moves zu üblicherweise arabischer Musik
  • Training mit dem eigenen Körpergewicht: Krafttraining ohne Zuhilfenahme von Geräten, nur mit dem Gewicht des eigenen Körpers
  • Intervalltraining:  Training, das durch abwechselnde Phasen hoher und niedriger Belastung gekennzeichnet ist
  • Zirkeltraining (Circuit-Training): besteht aus kurzen, sich abwechselnden Übungseinheiten, erhöht die Fitness
  • Piloxing: Pilates meets Boxen! Ein intensives Intervalltraining
  • uvm.

Für die meisten dieser Workouts brauchen Sie nichts weiter als eine Fitnessmatte sowie je ein Set leichte und schwerere Hanteln (z.B. 1 kg und 2,5 kg)

Was muss ich für einen straffen Bauch-Beine-Po Bereich tun?

Wir haben die wichtigsten Tipps, die Hand in Hand gehen, hier für Sie zusammengetragen:

  • Gewicht verlieren: Die trainierte Muskulatur ist nur sichtbar, wenn sie nicht unter einer Fettschicht versteckt wird. Es gibt unzählige Methoden, Gewicht zu verlieren. Nicht alle davon sind jedoch für einen dauerhaften Gewichtsverlust geeignet und auch auf den zweiten Blick gesund.
  • Gesunde Ernährung: Abzunehmen ist nur der halbe Weg. Um das gewünschte Gewicht dauerhaft zu halten, ist eine lebenslange – dauerhaft klingt an dieser Stelle zwar immer nach lang, aber nicht für immer 😉 –  Ernährungsumstellung der nicht mehr ganz so geheime Tipp. Es ist auch nicht einleuchtend, eine 8-Wochen-Wunder-Diät durchzustehen und danach so weiterzumachen, wie vor dem Beginn derselben. Darüber hinaus ist eine gesunde Ernährung für Ihren allgemeinen Gesundheitszustand und Ihr Wohlbefinden förderlich.
  • Sportliche Betätigung: Nein, es geht nicht ohne! Das hätten wir früher schon versucht 🙂 Von den meisten Fitnessexperten wird empfohlen, sich 3-5 Mal pro Woche sportlich zu betätigen. Damit ist nicht gemeint, dass man jedes Mal dasselbe Programm abspult, sondern Abwechslung in seinen Trainingsplan bringt. Zum Beispiel 2 x ein Bauch-Beine-Po Workout, 1 x Laufen, 1 x Schwimmen oder 2 x Dance Aerobic, 2 x Pilates, etc. Bei der Zusammenstellung kommt es darauf an, ob Sie nur die Muskeln kräftigen wollen, oder auch abnehmen möchten – Stichwort Cardio- und/oder Krafttraining.
  • Bewegung im Alltag: Soll heißen, die Stiegen zu benützen anstatt den Lift zu nehmen, mit dem Rad in die Arbeit zu fahren, anstatt das Auto zu nehmen, kürzere Strecken zu Fuß zu gehen anstatt in die U-Bahn zu steigen etc. An alle Schlaumeier: Das ersetzt die sportliche Betätigung nicht! Auch das hätten unsere früheren “Ichs” schon versucht, aber ohne wirkliche Anstrengung geht es nicht. 😉 Diese kleinen Veränderungen tragen dazu bei, mehr Bewegung in den Alltag zu integrieren und sich leichter fit zu halten; auch wenn Sie einmal weniger Zeit für Ihr Training haben.
  • Kosmetik: Straffende Bodylotions versprechen oft Wunder. Alleine durch Kosmetikprodukte wohlgeformt zu werden, bleibt ein Traum. Als Tupfen auf dem i sind sie jedoch sicher nicht von der Hand zu weisen, zumal diese Lotions der Haut Feuchtigkeit zuführen und für einen strafferen Gesamteindruck sorgen. Als täglicher Begleiter von gesunder Ernährung und Sport ist eine straffende Körpercreme sicher kein Fehler.

Unsere Top 5 der besten Bauch-Beine-Po Workouts

Jillian Michaels – Bauch, Beine, Po intensiv *


zu Amazon

Wir geben es zu, wir lieben Jillian! Ihre herbe und zugleich motivierende Art hat es uns angetan. Bei ihr hat man das Gefühl, dass sie direkt neben einem im Wohnzimmer steht und einen persönlich anspornt. Samthandschuhe? Fehlanzeige! In ihrer Heimat, den USA, ist sie eine der beliebtesten und erfolgreichsten Personal Trainer. Eigentlich müsste der DVD-Titel um „Arme“ und „Brust“ ergänzt werden, denn auch die obere Körperpartie kommt hier nicht zu kurz.

Die DVD hat eine Gesamtspieldauer von 57 Minuten. Das gesamte Training besteht aus 7 Zirkel, sowie einer je ca. 5-minütigen Aufwärm- und Stretchingphase, wobei der Stretchingteil durchaus ein bisschen länger dauern könnte. Eine saubere, geschmeidige Übungsausführung ist Jillian sehr wichtig. Die Übungen werden gut erklärt und auch die Kameraeinstellungen lassen keine Zweifel offen, wie sie richtig auszuführen sind. Manchmal ist Drill Instructor Jillian gnädig und zeigt von bestimmten Übungen eine Anfängerversion. Während des gesamten Trainings wird gesprochen, das muss man mögen. Allerdings ist das gut so. Immer wieder ist was an der eigenen Haltung zu korrigieren oder der motivierende Zuspruch kommt genau dann, wenn man ihn am meisten braucht. Wenn man die einzelnen Übungen intus hat, bleibt sowieso immer noch die Möglichkeit, den Ton wegzuschalten und seine eigene Musik aufzulegen.

Wer ein bisschen was für die Bauch-Beine-Po Zone tun möchte, sollte zu einer anderen DVD greifen, denn dieses Training geht so richtig rein. Anfänger werden bei manchen Übungen zu Beginn Schwierigkeiten haben, sie durchzuhalten. Aber: Laut Jillian kann es nur zu Veränderungen kommen, wenn man sich auch fordert… leuchtet ein 🙂 Ein Workout mit Schweiß- und anfänglicher Muskelkatergarantie!

Barbara Becker – B. fit in 30 Tagen *


zu Amazon

Wir finden: Barbara Becker ist eine schöne Frau mit einem tollen Körper. Auf dem Cover ihres Programms B. fit in 30 Tagen präsentiert sie ihre Traumfigur im Bikini. Die wollen wir natürlich auch!

Diese DVD ist mit 3 Einheiten zu je 20 Minuten bestückt. Diese kann man entweder einzeln trainieren, sich zwei Einheiten mit gesamt 40 Minuten zusammenstellen, oder auch das volle 60 Minuten Programm fahren. Das hat zwei Vorteile: 1) Wenn die Zeit mal knapp ist, muss man trotzdem auf seine tägliche Sporteinheit nicht verzichten und 2) als Anfänger kann man sich mit anfänglich 20 Minuten langsam an das volle 60 Minutentraining herantasten. Ein bisschen Schade finden wir, dass das Warm-up immer gleich gestaltet ist. Abwechslung ist jedoch garantiert, wenn es ans Eingemachte geht 🙂 . Sequenz 1 hat Beine und Po als Schwerpunkt, Sequenz 2 Bauch, Taille und Oberschenkel. Sequenz 3 kommt mit Übungen für Po und Bauch daher.

Als großes Plus empfinden wir, dass alle Übungen in einem beiliegenden Booklet nochmals ausführlich erklärt werden, Foto inklusive. Wenn man sich das Booklet und die Videos vor Trainingsbeginn zu Gemüte führt, kommt man im Training selbst besser mit. Somit kann man sich auf “das Wesentliche” konzentrieren und alles geben. Bei dieser DVD trainiert das Auge mit! Wem eine tolle Kulisse wichtig ist, weil sie motiviert oder einfach nur ansprechend ist, kommt hier auf seine Kosten. Ein gekonnter Szenenwechsel zwischen einem traumhaften Strand und einem luftigen, hellen Raum bietet zusätzliche Abwechslung. Die Übungen wechseln zügig, Barbara Becker kommt konzentriert, aber sympathisch und unaufdringlich rüber.

Wenn Sie als Untrainierte zu Beginn an Ihre Grenzen stoßen, keine Sorge! Nur mit Anstrengung kommt man bekanntlich weiter, dies gilt vor allem beim Sport. Also, raus aus der Bequemlichkeitszone und rein in die Sportklamotten 🙂

Bauch, Beine, Po – basic mit Core-Training *


zu Amazon

Dieses Training von Johanna Fellner –  eine der bekanntesten deutschen Fitnesstrainerinnen – ist durchaus auch für Anfänger geeignet. Wobei Anfänger nicht automatisch heißt, dass man sich nicht anstrengen muss. Auch nicht, dass es von allen Fitnessneulingen gleich zu Beginn ohne Verschnaufpause durchgearbeitet werden kann. Ohne Schweiß kein Preis!

Dieses Programm ist eines der flexibelsten von allen. Man kann alle 19 Übungen einzeln anwählen und somit seine eigene Fitnessstunde individuell gestalten. Weiters kann man zwischen 3 Kurzworkouts wählen, welche 16, 18 oder 32 Minuten dauern. So ist selbst im kleinsten Zeitfenster Platz für ein bisschen Bewegung. Das komplette Workout dauert etwas über eine Stunde. Aufwärmen und Stretching lassen sich ebenfalls extra anwählen, was nicht immer selbstverständlich ist. Das Besondere an diesem Training ist, dass die Core-Muskulatur (die tiefliegenden Muskeln), welche den Körper stützt, beansprucht wird. Ein Muskelkater in Bereichen, wo man ihn nie vermuten würde, ist bei diesem Workout nicht ausgeschlossen. Die Kameraführung erschwert manchmal ein bisschen, die richtige Ausführung der Übung auf den ersten Blick erkennen zu können. Die Musik im Hintergrund scheidet die Geister, allerdings bleibt wie immer die Möglichkeit, diese stumm zu schalten und seine eigene einzuspielen.

Unser Fazit? Johanna Fellners Training ist eine anständige Lösung für jene mit sehr wenig Zeit oder wenig Kondition. Die Übungen sind allerdings nicht zu unterschätzen, auch Geübte kommen auf ihre Kosten, und das nicht zu knapp. Eines der anpassungsfähigsten Workouts in unseren Top 5.

Tracy Anderson – Metamorphosis, Körpertyp: Omnizentrisch, Problemzonen: Bauch, Beine & Po *


zu Amazon

Die gute Tracy scheidet die Geister, entweder man liebt, oder man mag sie gar nicht. Wenn jemand Gerede während des Trainings gar nicht mag, ist bei Frau Anderson an der richtigen Adresse. Die seltenen Kommentare kommen aus dem Off während sie vorturnt, was man nachturnen soll. Tracy Anderson hat schon einigen prominenten Damen trainingstechnisch unter die Arme gegriffen, unter anderem Gwyneth Paltrow, Shakira und Courtney Cox. Das erwähnen wir darum, damit man sich versinnbildlichen kann, welche Figur einen ungefähr erwarten kann, wenn man dieses 90 Tage Programm durchzieht.

Das Programm besteht aus 4 DVDs, auf denen ein 30-minütiges Cardio Workout und 9 Muskel Workouts zu finden sind. An 90 Tagen soll man 6 Mal die Woche zuerst das Cardio und anschließend ein Muskel Workout durchziehen. Der Cardioteil ist täglich gleich, der Muskelteil ändert sich alle 10 Tage. Wie kann man es am besten formulieren? Die Methode von Tracy Anderson ist „anders“. Das Cardioprogramm besteht aus einem anstrengenden, hüpftanzähnlichen Workout, das man “einfach” mittanzen soll. Das anschließende Muskel Transformation Workout, wie sie es nennt, besteht aus relativ schnellen, unkonventionellen Übungen. Da die Trainerin, wie schon erwähnt, wortkarg ist, wird nicht viel erklärt und auch der Übungswechsel nicht angekündigt. Man muss somit immer gut aufpassen, um mitzukommen. Eine Erklärung für das ungewöhnliche Training liefert ihre Erläuterung im Vorwort, nicht nur die großen Muskelgruppen, sondern auch die kleinen Hilfsmuskeln zu beanspruchen. Personen mit starkem Übergewicht oder jene mit Knieproblemen – es wird viel gehüpft und gekniet – sollten unserer Meinung nach zu einem gelenkeschonenderen Training greifen.

Warum dieses Workout zu unseren 5 Favoriten der besten Bauch-Beine-Po Trainings gehört? Weil es im Gegensatz zu den anderen Workouts ungewohnt anders ist, zu Beginn vielleicht sogar etwas merkwürdig anmutet. Tracy Andersons Training ist herausfordernd, nicht nur körperlich sondern auch geistig, da man mit Schrittfolgen und Stellungswechsel mithalten muss. Und weil nach 90 Tagen Durchhalten mit Sicherheit Erfolge zu sehen und zu spüren sind 🙂

Mel B. – Totally Fit *


zu Amazon

Melanie Brown, das Scary Ex-Spice Girl, heizt mit diesem Workout so richtig ein. Im Gegensatz zu Tracy Anderson mag es Mel B. so gar nicht, still zu sein. Schrill ist vielleicht die beste Bezeichnung für die Art, wie dieses Programm rübergebracht wird. Im Hintergrund bewegt sich ein ganzes Rudel an Mitturnern nach den Vorgaben von Melanie.

Wer nicht gern alleine schwitzt, wird daher an diesem Workout Gefallen finden. Mel B. selbst ist voller Power, witzig und motivierend. Das Programm besteht aus mehreren Modulen: Warm-up und Cool Down, 2 Cardio Modulen sowie speziellen Übungen für Arme, Brust & Rücken, Po, Beine, Bauch und Bauch Spezial. Ein absolutes Plus ist, dass die Module einzeln anwählbar und untereinander kombinierbar sind. Wie wäre es mit 5 Minuten Aufwärmen, einer 15 Minuten Cardio-Einheit, 10 Minuten Beinübungen, 10 Minuten Bauchübungen und 5 Minuten Dehnen? Macht 45 Minuten schweißtreibendes Powerworkout, bei dem man seinen Fettpolstern das Fürchten lehrt und seine Bauch-und Beinmuskeln aus der Reserve lockt. Die Zeitausrede verliert mit diesem Programm seine Gültigkeit. Wenn es denn einmal ein bisschen mehr sein darf, kann sich über 100 Minuten lang dem ganzen Programm hingeben.

Unsere Bilanz: Ein All-in-one-Paket für alle, die ihre Muskeln zum Leben erwecken wollen und gleichzeitig auch Fett verbrennen möchten. Bel M. mit ihrer Art ist sicher Geschmackssache, also nichts für jene, die es gerne ruhig angehen.

“Der Anfang ist die Hälfte des Ganzen.” Aristoteles

Vielleicht dauert es ein bisschen, bis Sie das für Sie geeignete Training gefunden haben. Wir haben uns durch viele Trainingsvideos geschwitzt, haben manche DVD in den Kasten geschleudert und dann doch wieder hervorgeholt. Diese Workout Videos haben jedenfalls unseren Geschmack getroffen. Vorbei ist die Zeit, neidvoll auf andere zu blicken. Nehmen Sie Ihren inneren Schweinehund an die Kette, schlüpfen Sie in Ihre Fitnessklamotten und bewegen Sie sich! Auch Sie können Ihren Bauch-Beine-Po Bereich in Form bringen. Ob es leicht ist? Nein, aber es ist möglich!

Bitte beachten Sie: Wir haben den Inhalt der Seiten von www.bauchbeinepofit.com mit größter Sorgfalt erstellt. Für die Richtigkeit und Vollständigkeit können wir jedoch keine Gewähr übernehmen. Jegliche Haftung für eventuelle Schäden in Zusammenhang mit der Nutzung des Informationsangebotes ist ausgeschlossen. Wir weisen ausdrücklich darauf hin, dass sämtliche Inhalte keine Fachberatung durch einen Professionisten (Fitnesstrainer, Ernährungsberater, Arzt, etc. ) darstellen und diese auch nicht ersetzen!